Pflasterklang

Vorschau: 03.08.2019

Bei bestem Wetter zeigten beim Pflasterklang 2019 wieder verschiedene Künstler ihr Können. Zum ersten Mal war ein Marionettenspieler beim Pflasterklang dabei... ..und auch die Schweinfurt Breakdance-Meister DDC zeigten ihre artistischen Kunststücke in drei Shows. Neben diesen außergewöhnlicheren Akts gab es aber wie immer auch ein großes musikalisches Programm... ... und die Musiker begeisterten das Publikum mit Ihren Instrumenten. Die weiteste Anreise hatten Cobario aus Wien, die mit ihrer "Wiener Melange" aus Jazz, Folk und Pop begeisterten. Das Clown-Duo Minuusch brachte nicht nur die Kinder zum Lachen. Am Abend reihten sich viele Musiker wieder am Mainufer zum Abschlussfest auf. An die 3000 Besucher strömten an die Promenade... ... wo neben den Musikanten auch Jongleur Kaa mit seiner Lichtershow beeindruckte. Der perfekte Abschluss für diesen gelungenen Tag. Am 03. August 2019 fand der 21. Pflasterklang in Schweinfurt statt

Am 03. August 2019 fand der 21. Pflasterklang in Schweinfurt statt

PFLASTERKLANG 2019

Das 21. Schweinfurter Straßenmusikfestival

Es hätte über 30 Grad heiß sein können oder viel regnen. Aber die Straßenkünstler und das Publikum hatten es gut erwischt: nach einem Schauer am Morgen blieb es den restlichen Tag und bis in den Abend hinein trocken.

So konnte ein herrlicher Pflasterklang seinen Lauf nehmen. Ab 10.30 Uhr spielten 40 Bands und Solo-Musiker an 20 Standorten vom Jägersbrunnen bis zur Rückertstraße. Die Bandbreite war wieder groß, vielleicht noch größer als sonst. Denn neben vielen Gitarren, Cajons, Handpans und Didgeridoos und eigenen und gecoverten Songs traten ein Clown-Duo und zwei Jongleure auf, zum ersten Mal war ein Marionettenspieler dabei und Schweinfurt Breakdance-Meister DDC zeigten ihre artistischen Kunststücke in drei Shows.

Alles ohne Bühnen, sondern direkt auf dem Straßenpflaster, wie es beim Pflasterklang so üblich ist. Und weitestgehend auch ohne Verstärker. Die Musiker waren eine bunte Mischung aus nah und fern. Die weiteste Anreise hatten Cobario aus Wien, die mit ihrer "Wiener Melange" aus Jazz, Folk und Pop begeisterten. Auch Liedermacherin STEPh aus Berlin war wieder einmal da und riss ihre Zuschauer mit.

Am milden Abend reihten sich viele Musiker wieder am Mainufer zum Abschlussfest auf. An die 3000 Besucher strömten an die Promenade, wo neben den Musikanten Jongleur Kaa auch mit seiner Lichtershow beeindruckte. Eine wunderschöne Stimmung!

Ein Bericht des Schweinfurter Tagblatts mit vielen schönen Fotos ist hier zu finden.

Und das ist der Veranstaltungsfolder 2019 mit dem Auftrittsplan