Kultur-Fahrten

Rückblick: Juli 2019

Bauhaus 1919 - 100 Jahre später Zum 100-jährigen Bestehen der einflussreichen Architektur- und Designschule BAUHAUS... ... fuhren wir nach Weimar ins neueröffnete Bauhaus-Museum. Führung durch das neue Bauhaus-Museum Reiseleiterin Hille Reick prüft das Design-Waschbecken in der Museumsabteilung Bauhaus-Produkte Eine Studentin führt durch die Bauhaus-Universität - hier vor einem Atelierbau Das damalige Büro des Weimarer Bauhaus-Direktors Walter Gropius Treppenhaus von Henri van de Velde mit Wandgemälde von Oskar Schlemmer

Bauhaus 1919 - 100 Jahre später

KUNSTFAHRT ZUM BAUHAUS-JUBILÄUM NACH WEIMAR

Die zweite Kunstfahrt 2019 fand am 15. und 20. Juli statt

Zum 100-jährigen Bestehen der einflussreichen Architektur- und Designschule BAUHAUS unternahmen wir zwei Fahrten nach Weimar, wo das neue Bauhaus-Museum im April eröffnet worden war.

Unter dem Motto „BAUHAUS total“ besuchten wir das Museum (mit Führung) und machten außerdem einen geführten „Bauhaus-Spaziergang“ von Studenten der Bauhaus-Universität. Insgesamt hatten wir für unsere je 54 Mitreisenden jeweils 3 Führungen, damit die Gruppen nicht zu groß wurden. Alle Führungen waren sehr gut und wir lernten viel über die Entstehung des Bauhauses, die Lehre und die Meister dort, die weltbekannten Produkte und den unglaublichen Einfluss, der bis heute anhält.

Dazwischen war auch noch Zeit, durch das schöne Weimar zu bummeln und zum Beispiel Thüringer Bratwurst zu essen.

Reiseleiterin Hille Reick gab wie gewohnt bereits bei der Anfahrt im Reisebus eine fundierte Einführung zur Stadtgeschichte und zum Bauhaus. Und zum Abschluss kehrten wir gegen 18.00 Uhr zum gemeinsamen Essen ins "Residenz-Café" ein, wo noch einmal über die vielen Eindrücke gesprochen wurde, bevor es nach einem Gläschen Sekt gegen 20 Uhr zurück nach Schweinfurt ging. Auch wenn man sich nicht selbst loben soll: die Fahrgäste waren sehr angetan von unserer Organisation und der guten Betreuung.

Der Andrang auf diese Fahrt war so groß, das selbst zwei Fahrten nicht ausreichten. Darum überlegen wir, im Oktober noch eine dritte Fahrt anzubieten. Falls sie zustande kommt, werden wir hier darüber informieren.