Schweinfurter Kurzfilmtage

Vorschau: 18. – 20.04.2019

Auch bei herrlichstem Frühlingswetter strömten die Besucher ins Kino. Insgesamt 70 Filme gab es bei den 20. Schweinfurter Kurzfilmtagen in fünf Programmblöcken zu sehen Erschütternd: THE VISITOR von Jusin Olstein aus Australien Dramatische Szenen bei FEUER IN PAPPSTADT aus Neuseeland – wenn sogar das Wasser aus Pappe brennt! Kurz und knackig auf den Punkt gebracht: FACEBOOK KENNT DICH von Till Pensen Was macht die Frau im schwarzen Kleid nur auf dem staubigen Dachboden? (SONATA von Christine Jezior) Bei der kurzen Komödie NULL KOMMA SIEBEN von Moritz Boll fließt der Alkohol reichlich Auch der Weihnachtsmann kommt kurz vor Ostern vorbei: DIE RUTE von Patrick Konopka (Erzgebirge) Wenn das Meer voller Müll ist, müssen die Lebewesen sich anpassen: HYBRIDS (Frankreich 2017) Beklemmend und aktuell: HARAM von Mahir Yildiz, der zum Gespräch anwesend sein wird Der Hauptdarsteller ist kein einziges Mal im Bild bei [OUT OF FR]AME von Sophie Linnenbaum Spannender Science Fiction-Krime in den „Langen Kurzen“: BOT Schöne Grafik: WICHTIGE DINGE im Regionalfilmwettbewerb Auch eine Domina hat´s nicht leicht: SUBTEXT von Grindhouse Schweinfurt im Regionalteil Mysteriös und etwas blutig: THE THORN von Franz Rügamer (hier beim Dreh) Wiedersehen mit ICH SCHWEIFE AB von Erik Schmitt beim Best Of der letzten fünf Jahre am Samstag Wirklich virtuos ist VIRTUOS VIRTUELL von Thomas Stellmach im Best Of-Programm Wer vorher keine Karten gekauft oder reserviert hat, muss abends in der Schlange stehen Entspannt ist es dagegen bei der Mittagsvorstellung am Freitag, da ist es nicht so voll Konzentriertes Zeichnen ist angesagt beim Trickfilm-Workshop für Kinder mit Sabine Wiedemann Rasante Verfolgungsjagd beim TÖRTCHENDIEB vom jungen Ferdi Maurer im Kinderprogramm Etwas gruselig ist die Hexe BABA JAGA im Haus auf Hühnerbeinen (Film von Kyne Uhlig & Nikolaus Hillebrand)
"

Auch bei herrlichstem Frühlingswetter strömten die Besucher ins Kino.

20. Schweinfurter Kurzfilmtage im Kino KuK

- mit einer Rekordzahl an Filmen!

Zum 20. Mal fanden unsere beliebten Kurzfilmtage statt, und trotz bestem Frühlingswetters strömten 1143 Besucher an den drei Tagen ins KuK! Vom 18. - 20. April wurde die Rekordzahl von 70 Filmen in den beiden Kinosälen gezeigt.

Zum kleinen Jubiläum gab es neben dem Kinderprogramm mit Trickfilm-Workshop und den Hauptprogrammen A und B (am Do. und Fr.) am Samstag zwei Mal ein Best of-Programm zu sehen, mit 18(!) Höhepunkten aus den letzten fünf Jahren. Außerdem hatten wir am Samstag wieder "Die langen Kurzen" im Programm, fünf sehenswerte etwas längere Kurzfilme.

Neben Satire und schwarzem Humor waren auch etliche ernstere Filme zu aktuellen Themen vertreten, was bei manchen, die nur lachen wollten, nicht so gut ankam. Im Großen und Ganzen wurde das Programm aber wieder sehr gelobt.

Ein Highlight war neben den Kurzfilmen außerdem der Besuch des Filmemachers Mahir Yildiz, der extra aus Wien angereist war und der dem Publikum spannende Hintergrundinfos zu seinem Film „Haram“ lieferte sowie Fragen der Zuschauer zum Film beantwortete.

Die Zuschauer konnten wieder ihren Lieblingsfilm wählen. Hier sind die Publikumslieblinge, die wir im nächsten Jahr noch einmal zeigen werden: "Pinguin" im Kinderprogramm, "Ringo" im Hauptprogramm A und "Paniek" im Programmblock B. Auch beim Regionalfilmwetbewerb durften die Besucher entscheiden, wer den Förderpreis von 300 Euro bekommt. 13 sehr unterschiedliche Filme aus Schweinfurt, Würzburg und der weiteren Umgebung waren im Wettbewerb (23 wurden eingereicht).

Der Gewinner wurde "Free From Skips" von der jungen Niederwerrnerin Anna Eschenbacher, ein Dokumentarfilm über Lebensmittelvernichtung und Containering, den sie in ihrem Auslandssemester in Leeds gedreht hat. Anscheinend ein Thema, das viele beschäftigt. Die Siegerehrung fand am letzten Tag vor dem "Best of"-Programm statt. Zweiter wurde übrigens "Du hast da was" vor "Wichtige Dinge", beide von der FH Würzburg, und vor "The Thorn" von Franz Rügamer aus Gerolzhofen.

Die nächsten Kurzfilmtage finden vom 9. - 11. April 2020 statt. Filmeinreichungen aus der Region sind bis zum 17. Februar möglich.

Und hier ist das Programmheft der Kurzfilmtage